Comarch InterPartner Billing

Comarch InterPartner Billing ermöglicht es Kommunikationsanbietern, untereinander Rechnungen und Abrechnungen auszutauschen sowie Umsätze oder Kosten aufzuteilen. Weiterhin erleichtert das System die Verwaltung der Beziehungen mit nationalen und multinationalen Geschäftspartnern.

interpartner billing grafik comarch

Vorteile

Mehrdimensionale Kovergenz

Jede Art von Dienst (Sprach-, Daten-, Premium- und Content-Dienst)
Jedes Geschäftsmodell (Enabler, Wiederverkäufer, Wholesale-Betreiber)
Jeder Geschäftsbereich (Revenue Sharing, Interconnect, Roaming, Wholesale-Abrechnung)

Einfache Partner- und Vertragsverwaltung

Mehrere Mandanten, Währungen, Sprachen; Speicherung von Partner-/Kundenreferenzdaten mit Historie
Unterstützung erweiterter Kontenhierarchien mit Billing-Konfiguration auf verschiedenen Hierarchieebenen
Erweiterung des Datenmodells entsprechend den Bedürfnissen des Betreibers

Self-Care-Portal für Partner

Regelbasierte Massendatenverarbeitung
Speicherung von Nutzungsdaten in Referenzdatenbank oder in Dateien zur Einsparung von Rechenleistung und für 10 mal höhere Leistungsfähigkeit
Rating – flexible Konfiguration, nicht fest programmiert; flexible Rating-Einheiten (z.B. Byte, KB, GB, s, h)

Fortgeschrittene und konfigurierbare Datenaggretation

Umsatz- und Kostenüberwachung einschließlich Erzeugung von Warnmeldungen
Leistungsstarke Re-Rating-Funktionalität für die Korrektur bewerteter Ereignisse und die automatische Anpassung
Massenprozesse verwaltet über grafische Benutzeroberfläche oder gesteuert durch externe Planung

Optimierte Abrechnungsverwaltung

Reconciliation (automatisierter oder manueller Abgleich) vollständig bedient über die grafische Oberfläche
Finanzdokumente und Rechnungserstellung mit individueller Anpassung und flexibler Erstellung von Layouts
Erstellung von Rechnungen oder Abrechnungen für die Partner und im Namen der Partner
Konfigurierbare Abrechnungszeiträume

Umsätze in neuen vertikalen Märkten erzielen

Nutzen Sie M2M Actionable Analytics in verschiedensten Anwendungsbereichen, von Bestandsüberwachung und Flottenverwaltung über die Unterstützung von Kommunen bei der Planung von Straßen- und Transportnetzen bis hin zu Energieeinsparungen durch Datenbereitstellung für vernetzte Geräte und Überwachungssysteme und vieles mehr.

Comarch im Interview mit der Deutschen Telekom

Im Interview mit Matthias Neeland, Project Manager bei der Deutschen Telekom, geht es um aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Machine-to-Machine Kommunikation.

Comarch im Interview mit ORS/simpliTV

Comarch hat Dominique Löpfe von ORS/SimpliTV auf der Comarch User Group in Krakau getroffen. Im Interview spricht Dominique Löpfe über die Besonderheiten von simpliTV und die neuesten Trends auf dem TV-Markt.