Personal-Kostenplanung

Nur mit Hilfe eines geeigneten Planungsinstrumentes kann die Abteilung Controlling die Anforderungen erfüllen, schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt verlässliche Planzahlen für die Kostenrechnung des nächsten Wirtschaftsjahres zu erstellen.  Der größte Kostenblock der Gesamtkosten ist bei einer Vielzahl von Unternehmen der Personalkostenblock. Die Planmöglichkeiten in der Kostenrechnung pro Kostenart und Kostenstelle ist in der Regel zu ungenau. Nur mit einem Personalkostenplanungsprogramm lassen sich rasch verlässliche Zahlen produzieren.

 

Durch Vergleich der aktuellen Personalkostenentwicklung mit den Soll-Vorgaben besteht die Möglichkeit, rechtzeitig auf die aktuelle Entwicklung zu reagieren.

 

Die folgenden Plangrößen können bei der Personalkostenplanung für einen Planbereich berücksichtigt werden:

  • Tarifdaten und feste Bezüge der Mitarbeiter
  • Aktuelle und zukünftige Beitragsbemessungsgrenzen und Beitragssätze
  • Auswahl von bestimmten Mitarbeitern nach unterschiedlichen Selektionskriterien
  • Urlaubsgeld und 13. Monatsgehalt
  • Zukünftige Tarifänderungen
  • Zukünftige Krankenkassenbeitragssätze
  • Austritte
  • Geplante Eintritte
  • Kostenstellenwechsel
  • Arbeitgeberanteil der Sozialversicherung wird durch 'Abrechnung' ermittelt
  • Schnittstellen
    Als Ergebnis stehen dem Anwender umfangreiche Listen und Anzeigeprogramme zur Verfügung.
  • Soll-/ Ist-Vergleich
  • Forecast
  • Die Plandaten werden in einer Schnittstellendatei für die Kostenrechnung bereitgestellt.
       

Über Comarch

Erfahren Sie mehr über uns und unsere  
Standorte.

Mehr erfahren >

Kontaktieren Sie uns

Kontakt

Comarch Wien

Referenzen aus der Branche