WAN-Outsourcing

BP Europa SE, Niederlassung Polen, setzt auf Comarch ICT

Das von Comarch realisierte Projekt brachte einen messbaren Nutzen
in Bezug auf die Verfügbarkeit von Dienstleistungen für den Kunden
und die Systematisierung von  Verwaltung, Überwachung und Wartung
der gesamten ITK-Architektur des Kunden.

Der Kunde

BP gehört zu den weltweit größten Energieversorgungsunternehmen, das seine Kunden mit Treibstoffen für Transportzwecke und Energie zur Erzeugung von Wärme und Strom beliefert. BP ist in über 100 Ländern auf 6 Kontinenten tätig. Der Konzern beliefert täglich Millionen von Einzelkunden. BP besitzt weltweit rund 22.600 Tankstellen, davon mehr als 460 in Polen.

Daten und Fakten

Name
BP plc
Branche
Mineralöl und Gas
Mitarbeiter
Weltweit über 80.000, davon 3.000 in Polen
Produkte
Kraftstoff, Energie, Einzelhandelsdienste
Hauptsitz
London
Homepage

Ausgangssituation

Vor der Migration auf die neue Lösung existierte beim Kunden ein von Comarch implementiertes WAN-Netzwerk, das auf der FrameRelay-Technologie und einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung jedes Standortes mit einem zentralen Routingpunkt basierte.
Im Zusammenhang mit der spezifischen Kostenermittlung für die FrameRelay-Dienstleistung hingen die Gebühren für die garantierte Bandbreite wesentlich von der geografischen Entfernung jedes Standortes von der Zentrale ab, was die Kosten bei entfernt gelegenen Standorten erheblich erhöhte. Ein Problem stellte zudem die Zugriffstechnologie dar, für die die Verfügbarkeit von an jeden Standort angeschlossene, hochqualitative, freie zweiadrige Kupferleitungen erforderlich war. Aufgrund der spezifischen Geschäftstätigkeit des Kunden war der Netzaufbau auf Basis dieser Technologie leider nicht an allen Standorten möglich, weshalb
in solchen Fällen verhältnismäßig teure und langsame Satelliten-Lösungen eingesetzt werden mussten.

Lösung

Die Lösung, die für dieses Projekt entwickelt wurde, ist durch eine komplexe Herangehensweise an TK- und IT-Dienstleistungen gekennzeichnet und bietet dem Kunden in diesem Bereich die vollständige Palette an Services. Dabei werden hochwertige TK-Dienstleistungen (drahtgebunden und drahtlos) und deren Integration in die durch den Kunden genutzten IT-Systeme gewährleistet. Eine einheitliche Informationssicherheitsrichtlinie für das WAN sowie die kohärente Konfiguration und zentrale Verwaltung konnten durch die Bereitstellung schneller Telekommunikationsleitungen und von Netzgeräten (u.a. Router) sichergestellt werden.
Im Jahr 2002 wurde mit der Umsetzung des WAN-Outsourcing-Projekts für BP Europa SE, Niederlassung Polen, begonnen.
Das Projekt umfasste:

  • Konzeptentwicklung für das WAN, das auf der Basis der am jeweiligen Standort verfügbaren Datenübertragungsdienstleistungen aufgebaut wurde
  • Durch Comarch vermittelte Kontakte zu Anbietern (Orange, Signalhorn, Netia)
  • Festlegung detaillierter technischer Installationsparameter und Ausarbeitung der Aufträge für die Datenübertragungsdienstleistungen
  • Lieferung von Netzgeräten (Router)
  • Konfiguration und Installation der Router und Switches entsprechend den Anforderungen und Standards der BP Europa SE, Niederlassung Polen

Ergebnis

Dank der komplexen und flexiblen Herangehensweise seitens Comarch und der sehr guten Zusammenarbeit mit der BP Europa SE, Niederlassung Polen, konnte die geplante Netzwerkarchitektur schnell implementiert werden. Das von Comarch realisierte Projekt brachte einen messbaren Nutzen in Bezug auf die Verfügbarkeit von Dienstleistungen für den Kunden und die Systematisierung von Verwaltung, Überwachung und Wartung
der gesamten ITK-Architektur des Kunden. Comarch arbeitet mit der BP Europa SE, Niederlassung Polen, auch bei anderen Infrastrukturprojekten zusammen, die nicht unmittelbar mit dem WAN-Netzwerk zusammenhängen (LAN-Ausbau, PCI DSS-Audit). Derzeit ist Comarch für die Wartung der gesamten Infrastruktur der Lösung verantwortlich.

Vorteile

  • Zentrale Anlaufstelle – Bei einer Störung kontaktiert der Kunde ausschließlich Comarch
  • Fixkosten für die Dienstleistungen (vertraglich festgelegte Monatsgebühr)
  • Überwachung, Verwaltung und Netzservice
  • Betreuung durch hochqualifiziertes Fachpersonal
  • Durch SLA-Vertrag (Service Level Agreement) garantierte transparente Methode zur Qualitätsbewertung
  • Möglichkeit zur Konzentration auf das eigene Kerngeschäft
  • Gewährleistung einer Systemverfügbarkeit von 99,8 % p.a.
  • Integration zahlreicher Technologien – WAN-Netzwerk, Sicherheitssystem

Warum Comarch?

Comarch lieferte an BP Europa SE, Niederlassung Polen, eine Lösung für ein Datenübertragungsnetzwerk (WAN). Diese umfassende Lösung wurde an die spezifischen Bedürfnisse des Kunden angepasst und entspricht allen Anforderungen an ein WAN. Comarch führte die Lösung landesweit an allen Standorten
des Kunden ein. Wesentliche Merkmale der Lösung sind:

  • Anpassung der Struktur an die Anforderungen des Kunden – optimales Verhältnis von Qualität und Preis
  • Komplexität durch Auswahl der Dienstleistungen bei verschiedenen Anbietern
  • Comarch ist nicht an einen bestimmten Anbieter gebunden, wodurch das beste Angebot unterbreitet werden konnte
  • WAN basiert auf der professionellen Infrastruktur des Comarch Data Centers

Kundenmeinung

Folgende Leistungen wurden von Comarch im Rahmen des Vertrags erbracht:

  • Implementierung der Lösung auf Basis der MPLS-Technologie
  • Administration, Management und Wartung des ITK-Netzwerks
  • Sicherstellung der entsprechenden WAN-Verfügbarkeit
  • Datenübertragungsdienstleistungen für alle Standorte des Kunden

Die Projektumsetzung wurde abgeschlossen. Die Lösung wird kontinuierlich im Rahmen des Outsourcing-Modells gepflegt, was eine flexible Anpassung der Investitionsausgaben an die Budgetvorgaben ermöglicht.

Sławomir Przybył, Application Manager bei BP Europa SE, Niederlassung Polen

Comarch IT Services

BP Polen vertraut auf Comarch IT Services. Und Sie?