Banner Referenzkunde Comarch Loyalty Management Thanks Again

Globale Loyalty Partnerschaft

Thanks Again und Comarch

"Comarch hat unsere Erwartungen übertroffen. Mit Comarch Loyalty Management haben wir eine flexible, allumfassende Lösung, die genau die Grundlagen für Thanks Again bildet, auf der wir unsere internationale Expansion aufbauen."

Ed Puckhaber, Präsident und COO Thanks Again

Der Kunde

Thanks Again mit Sitz in Atlanta (USA) bietet ein weltweites Multi-Partner-Bonusprogramm. Seine schlüsselfertige Kundenbindungslösung verschafft Teilnehmern beliebter Bonusprogramme einen einfachen Zugang zu den Angeboten der Betreiber von Parkplätzen, Einkaufsläden und Restaurants im Flughafenbereich sowie von lokalen Unternehmern und trägt somit zur Förderung von Handel, Kundentreue und Kundennutzen bei. Das Netzwerk Thanks Again Rewarding Merchant Network, das heute mehr als 150 Flughäfen und Tausende lokale Unternehmen umfasst, verzeichnet eine rasante Entwicklung in den USA, Lateinamerika und der Karibik. Durch direkte Partnerschaften mit den drei führenden Zahlungskartenanbietern American Express, Master Card und Visa hat sich Thanks Again eine gute Position geschaffen, um weltweit zu expandieren.

Daten und Fakten

Name
Thanks Again
Branche
Retail
Mitglieder
200.000
Flughäfen
mehr 170 Partner-Flughäfen in den USA
Shops
mehr als 25.000 Partner-Shops
Hauptsitz
Atlanta
Homepage

Ausgangssituation

Bei der Suche nach einer neuen Kundenbindungsplattform hat Thanks Again mehrere Anbieter verglichen, bevor sie sich für Comarch entschieden haben. Zwar hatte Thanks Again bereits eine funktionierende Plattform im Einsatz, die auf mehrere Jahre ausgelegt war, doch diese war nicht flexibel genug, um eine optimale Kundenerfahrung für Programmteilnehmer zu gewährleisten. Für eine angestrebte Weiterentwicklung des Multi-Partner-Bonusprogramms hat Thanks Again folgende spezielle Anforderungen an die neue Plattform gestellt:

  • Direkte Integration mit American Express, MasterCard und Visa
  • Einhaltung der PCI-DSS-Richtlinien (Payment Card Industry Data Security Standard)
  • Flexibilität bei der Einbindung neuer Prämienpartner
  • Unkomplizierte Umsetzung einer internationalen Expansion
  • Verwendung der neustens Kundenbindungstools
  • Höchste Sicherheit für Programmteilnehmer und ihre kreditkartenbezogenen Daten

 

Die Lösung: Comarch Loyalty Management

In nur 6 Monaten stellte Comarch eine auf die Kundenwünsche zugeschnittene Version von Comarch Loyalty Management bereit. Diese umfasst folgende Module:

  • Business Administration – ermöglicht Back-Office-Mitarbeitern die Konfiguration von Regel-, Prämien- und Einlösungsparametern,die Betreuung der Teilnehmer, eine kundenspezifische Erstellung und Anpassung von Händlerberichten sowie die Überwachung des sicheren Imports von Dateien mit Zahlungskartendaten·
  • Customer Web Application – unterstützt das Webportal und ermöglicht Programmteilnehmern die Bearbeitung ihres Profils,die Überprüfung des Kontostands sowie die Einsicht in die Transaktions- und Punktevergabehistorie
  • miniCMS – dient dem Content-Management im Back-End-Bereich der Customer Web Application
  • Transaktions-APIs für Visa, MasterCard und American Express – drei separate Programmierschnittstellen (APIs) zur Übermittlung qualifi zierter Visa-, MasterCard- und American-Express-Transaktionen, die eine Nutzung der Daten in den Programmregeln ermöglichen

 

Die Programmregeln

Dank Thanks Again können Programmteilnehmer automatisch Airline-Meilen oder Hotelpunkte sammeln und in Prämien einlösen. Für die Teilnahme am Thanks Again-Programm ist einfach nur eine Registrierung per Kredit- oder Debitkarte notwendig sowie die Auswahl der bevorzugten Prämien. Sobald eine Kundenkarte bei teilnehmenden Händlern – über 150 Flughäfen und Tausende lokale Unternehmen weltweit – verwendet wird, erhält ein Programmteilnehmer automatisch und ohne zusätzlichen Aufwand Meilen oder Punkte.

Die Teilnahme am Programm ist auch für Händler ganz unkompliziert: Es ist weder zusätzliche Hardware noch IT-Integration erforderlich und es erfolgen keine Änderungen oder Unterbrechungen der normalen Geschäftsprozesse. Um sich für die Teilnahme am Programm zu registrieren, muss ein Händler lediglich einer speziellen Handelsbefugnis zustimmen. Die Anbindung eines neuen Händlers an das bestehende Thanks Again-Netzwerk lässt sich in weniger als drei Wochen umsetzen. Dabei spielt es keine Rolle, welches Kartenlesegerät oder welche POS-Hardware/-Software der Händler verwendet.

Die Regel-Engine von Comarch, die auf einem hochentwickelten Algorithmus basiert, stellt vielfältige Möglichkeiten für die Definition von Regeln und das Sammeln von Punkten/Meilen innerhalb des Thanks Again-Programms bereit. Die Regel-Engine ermöglicht zudem eine gezielte Kommunikation sowie das Erstellen kundenspezifischer Angebote, welche auf die individuelle Historie und Gewohnheiten der Programmteilnehmer zugeschnitten sind.

 

Integration & Sicherheit von Zahlungskartenanbietern


Die alte Plattform war mit den eingesetzten Kartenlesegeräten beim jeweiligen Händler integriert. Dadurch mussten zahlreicher Drittunternehmen eingebunden werden, um Kundendaten zurück an Thanks Again zu übertragen. Der Prozess der Datenübermittlung gestaltete sich dadurch sehr langwierig.

Thanks Again ist mit der neuen Plattform nun direkt an die Zahlungskartenanbieter angebunden, ohne Zwischenschaltung von Dritten. Dadurch kann sicher und effizient auf die Kundendaten zugegriffen werden. Comarch hat dabei in nur 6 Monaten die direkte Integration mit American Express, MasterCard und Visa verwirklicht – andere Anbieter hatten dafür 12 - 18 Monate veranschlagt.

Höchste Priorität für Thanks Again haben die schnelle Verarbeitung sensibler Finanzdaten und die Datensicherheit auf Seiten der Endkunden und Händler. Zahlungskartennummern (Primary Accounts Numbers/PAN) der Programmteilnehmer werden nicht von Thanks Again gespeichert, sondern bei deren Registrierung in Tokens übersetzt. Bei einer Kartenzahlung erkennt der Kartenanbieter, dass der Kunde ein registrierter Programmteilnehmer ist und sendet die Transaktionsdaten automatisch an Thanks Again. Die Daten werden dann im Comarch Loyalty Management verarbeitet. Das Programm erfasst täglich Transaktionsdateien, in denen alle Karten-Token mit den dazugehörigen Transaktionsdaten, Beträgen, Datumsangaben und Standorten aufgelistet sind.

Im Gegensatz zu anderen Plattformen, bei denen eine Tokenisierung stattfindet (z. B. Apple Pay und Google Wallet), bietet die direkte Integration Thanks Again die Möglichkeit, die vollständige Transaktionshistorie der Programmteilnehmer einzusehen. Händler können diese Kundendaten nutzen, um ihre Kunden besser kennen zu lernen und zu verstehen. Da bei Thanks Again keine Speicherung der Zahlungskartennummer (PAN) erfolgt, wird der gesamte Prozess entsprechend höchster Datenschutz-Standards abgewickelt.



 

PDF downloaden

Kontaktieren Sie uns >

Comarch Loyalty Management

Thanks Again vertraut auf Comarch Loyalty Management. Und Sie?